Ging Cézanne ins Kino?

Heinrich Dilly

144 Seiten, 7 s/w Abbildungen, ein Daumenkino, Klappenbroschur
€ 19,90
ISBN 3-930717-16-6

Berührt diese Frage ein Sakrileg? Erscheint ihre Unterstellung gegenüber dem großen Altmeister der modernen Malerei trivial? Die Frage stellt sich ernsthaft angesichts der Entdeckungen motivischer Ähnlichkeiten in den ersten Filmstreifen der Brüder Lumière und auf Leinwänden Cézannes. Kommen auffällige historische Parallelen hinzu, was ergibt sich dann daraus? Auf jeden Fall eine Beobachtung zur wechselseitigen Erhellung der Bildmedien, zur künftigen Geschichte sinnlicher Erkenntnis.