Traktat über die unsterbliche Liebe

Massimo Scaligero

Aus dem Italienischen von Georg Friedrich Schulz

360 Seiten, Klappenbroschur
€ 29,90
ISBN 3-930717-69-7
Woraus schöpft das Denken, und welcher Kräfte bedient es sich? Auf dem Weg zu einem substanziellen Denken lässt Massimo Scaligero die Liebe als eine Grundsubstanz entdecken. „In Wahrheit ist jeder Gedanke – in seiner entspringenden Bewegung – ein Gedanke der Liebe.“ „Wer von der Quelle schöpft, aus der das Denken entsteht, aus derselben lebendigen Substanz, die im Sinnlichen zur Liebe wird, ist selber unerschöpflich. Und wenn er sich in Momenten der inneren Leere an die Unerschöpflichkeit erinnert, dann weiß er auch, dass er sie in jedem Augenblick wieder finden kann.“